SG LA/FT Damen 2 – HR Göllh./Eisenb./Asselh./Kindenh. 2 19:16 (9:11)

Im heutigen Heimspiel gegen die HR Göllheim/Eisenberg/Asselheim starteten wir sehr gut in die erste Halbzeit. Jedoch gestaltete sich das Spiel gegen Ende dieser immer hektischer. Dadurch wurden die Bälle leichtsinnig verworfen, Pässe kamen nicht an und nichts schien zu funktionieren. Dies bot dem Gegner schnelle Angriffschancen. Trotz dieser unkonzentrierten Leistung im Angriff stand die Abwehr dennoch weiterhin stabil. Nachdem wir uns in der Halbzeitpause wieder gesammelt hatten, versuchten wir, das hektische Spiel aus der ersten Halbzeit hinter uns zu lassen. Mühsam erkämpften wir uns Tor um Tor und konnten endlich wieder die Führung erlangen, die wir bis zum Schluss dann auch nicht mehr aus der Hand gaben. Die Abwehr agierte noch konsequenter und unsere Torfrau entschärfte alles, was nur ging. Auch viele 7m der Gegner wehrte sie souverän ab. Nur dadurch war es uns möglich, die Führung weiterhin zu halten und langsam aber sicher auf drei Tore auszubauen. Ein Zeichen für die gute Torwart- und Abwehrleistung ist, dass wir den Gegnern nur noch 5 Tore in der zweiten Hälfte genehmigten.
Nächstes Wochenende sind wir Spielfrei, da sich der TuS Neuhofen aus der Runde 2018/19 abgemeldet hat.

Es spielten: Celine Schlösser (Tor), Nina Tartter, Mara Wolf, Chantal Wingerter, Andrea Czaja, Lisa Posse, Marissa Schön, Martina Mieger, Laura Zeilfelder, Nathalie Dietrich und Michaela Binder

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.