SG LA/FT Damen 1 – HSG Lingenfeld/Schwegenheim 23:19 (11:9)

Am vergangenen Wochenende erwarteten wir zum großen Spieltag in Lambsheim die Damen der HSG Lingenfeld/Schwegenheim. Da auch sie Mitabstiegskandidaten sind, wussten wir, dass die Punkte hart umkämpft werden.

Wir kamen nicht so schnell ins Spiel wie die Gäste und gerieten früh in Rückstand. Die Abwehr stand gut, aber nicht gut genug. So konnten wir erst in der 25. Minute per Siebenmeter zum 9:9 ausgleichen. Daraufhin spielten wir die letzten Minuten konzentrierter und gingen, vielleicht auch mit etwas Glück, mit 11:9 in die Pause.

In der zweiten Hälfte stand die Abwehr viel kompakter und zunächst taten sich die Gäste schwer daran vorbeizukommen. Im Angriff vermehrten sich die Fehlwürfe, sodass Lingenfeld/Schwegenheim zum 12:12 ausgleichen konnte. Das sollte auch das letzte Mal sein, in dem das Spiel knapp war, denn danach nutzen wir die Chancen und zogen auf 18:13 davon. Dieses bequeme Polster bauten wir zeitweise noch weiter aus (22:15) bis die fehlende Kondition und daraus resultierende Konzentration einholte und die Gäste nochmal anzogen, ihnen dabei die Zeit aber ablief. So gewinnen wir das Spiel 23:19 und nehmen wichtige Punkte im Abstiegskampf mit.

Nächste Woche erwartet uns eine weitere spannende Partie im Kampf um den Klassenverbleib, denn da sind wir zu Gast bei dem Lokalrivalen SC Bobenheim-Roxheim, der mit nur einem Punkt weniger als wir momentan auf dem 9. Platz verweilt. Anpfiff ist am Sonntag, 31.3. um 17 Uhr in der Sporthalle Pestalozzischule.

Es spielten: Flo Geibel, Rößnick, Lang, Unterweger, Konrad, Bogusz, Fett, Maxi Geibel, Sauer, Teufert, Formanski, Koch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.