Aufstieg der 1. Damen in die Pfalzliga!!!

Wer hätte das gedacht? Trotz der Abgänge, Verletzten und der neu zusammen gewürfelten Mannschaft haben wir es geschafft: Bereits drei Spiele vor Ende der Saison steht fest, dass wir als zweite Mannschaft in die Pfalzliga aufsteigen werden.
Doch gestern sah es erst einmal gar nicht danach aus als könnten wir in Dannstadt siegen. Das erste Tor konnten wir erzielen, doch dann schaffte die SG drei Tore in Folge und zog etwas davon. Unsere Abwehr stand weitestgehend gut, aber im Angriff fanden wir nicht die richtige Lösung für die kompakte Abwehr der Gegner. Vor allem viele unnötige Ballverluste verhinderten unsere Tormöglichkeiten. So zog uns die SG weiter bis auf 7:3 davon. Wir kämpften stets weiter, aber wir mussten uns auch mit einigen nicht gegebenen 7m zufrieden geben. In die Kabine ging es dann mit einer vier Tore Führung für Assenheim/Dannstadt (10:6). In der Halbzeitpause forderte uns unser Trainer auf die technischen Fehler zu minimieren und im Angriff länger zu spielen, um die nötigen Chancen zu erhalten. Leider schien es so als sei uns der Sieg nicht gegönnt. Die SG zog in der 40. Minute bis auf 13:08 davon. Aber aufgeben war nicht drin, denn wir wissen um unsere bessere zweite Halbzeit! Uns gelang ein drei Tore Lauf und das war der Weckruf für alle. Beim 15:13 in der 47. Minute war der Siegeswille wieder ganz präsent. Nach einem weiteren Tor für die SG zum 16:13 erspielten wir erneut einen drei Tore Lauf und schon stand es Unentschieden. 17 Sekunden vor Schluss waren wir beim 17:17 in Ballbesitz. Wichtigste Priorität war es nun den Ball zu halten und den Gegner nicht mehr in den Angriff kommen zu lassen. Das konnten wir auch gut umsetzen und spielten die Zeit herunter. Zwei Sekunden vor Schluss setzte Lisa Lang zum Wurf an und der Ball schlug oben in die kurze Ecke ein. Es stand fest wir haben gewonnen und können uns über den Aufstieg freuen!!! Wir waren nicht mehr zu halten und feierten uns und den Sieg!
Wir können sehr stolz auf uns sein, denn ohne den unbedingten Willen zu siegen, hätten wir das heutige Spiel nicht gewinnen können. Besonders hervorzuheben ist nicht nur Lisas Siegestreffer, sondern auch unsere Rechtsaußen Dana Koch, die in der zweiten Halbzeit fünf sehr wichtige Tore erzielte.
Klasse gekämpft Mädels!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.